TDK-Lambda Newsroom

100W-Mini-DC-DC-Wandler (1/32-Brick Format) mit weitem Ausgangs-Einstellbereich

veröffentlicht : 22 Jan 2018

Mit der i3A Serie hat TDK-Lambda eine neue Reihe von Miniatur-DC/DC-Wandlern ohne galvanische Trennung nach dem aktuellen DOSA-Standard vorgestellt. Die Winzlinge sind im 1/32-Brick Format aufgebaut und stellen bis zu 100 W Ausgangsleistung bereit. Als reine Abwärtswandler konzipiert, liefern die Module bis zu 8 A Ausgangsstrom und können Ausgangsspannungsbereiche von 3,3 V bis 16,5 V DC bzw. von 5 V bis 30 V DC abdecken. Der Eingangsspannungsbereich erstreckt sich von 9 V bis 53 V DC.
Die i3A-Gleichspannungswandler eignen sich hervorragend um aus einem 12, 24, 36 oder 48 V Standardnetzteil weitere Spannungen mit hohem Nennstrom abzuzweigen. Mit bis zu 98% Wirkungsgrad arbeiten sie äußerst effizient und erzeugen kaum Verlustwärme. Typische Einsatzfelder finden sich in Medizin- oder Telekom-anwendungen ebenso wie in der Industrie oder Prüf- und Messtechnik.
Die nur 19.1 x 23.4 x 9.6 mm (B x L x H) großen Wandler arbeiten bei Umgebungstemperaturen zwischen -40°C und +125°C. Dank eines ausgeklügelten thermischen Designs ist ihr Derating sehr gering; selbst bei geringem Luftstrom und hohen Umgebungstemperaturen. Ein für dynamische Stromänderungen optimiertes Regelverhalten erspart in vielen Fällen externe Kondensatoren und spart so Platz auf der Leiterplatte.
Die Ausgangsspannung der i3A-Wandler lässt sich über einen Pin mittels externem Widerstand trimmen. Eine Remote Sense Funktion erlaubt die Kompensation von Spannungsabfällen auf der Leiterplatte. Die Remote ON/OFF Funktion kann wahlweise mit positiver oder negativer Logik bestellt werden. Zum Schutz der Last und des i3A selbst schaltet das Modul bei Eingangs-Unterspannung, Überstrom oder Übertemperatur aus.
Die Sicherheitszulassungen umfassen IEC/EN 60950-1 und UL/CSA 60950-1; zudem tragen die i3A-Wandler das CE-Zeichen gemäß der Niederspannungs- und der RoHS2-Richtlinie.

Wir stellen aus! »

PAGE TOP